Sinnvolles Spielzeug ab dem ersten Lebensjahr

0

EUR 0,00

zzgl. Versandkosten

Sinnvolles Spielzeug ab dem ersten Lebensjahr

Sinnvolles Spielzeug ab dem ersten Lebensjahr

Sinnvolles Spielzeug ab dem ersten Lebensjahr

Mit dem Ende des ersten Lebensjahres wird aus dem Baby nach und nach ein Kleinkind. Es kann nun schon greifen, fängt an zu laufen und der Gebrauch der Sprache rückt immer mehr in den Vordergrund. Viele Kinder in dem Alter beschäftigen sich über einen längeren Zeitraum alleine. Mit dem richtigen Spielzeug wird Ihr Nachwuchs in seiner Entwicklung unterstützt.

Stecken und stapeln

Egal, ob Bausteine zum aufeinander stecken, Plastikbehälter aus der Küche, Stapeltürme oder Holzklötze, Kinder ab einem Jahr lieben es, zu bauen. Zunächst sind zwei Klötze übereinander ein großer Erfolg, doch schnell werden die Kinderhände geschickter und die Türme höher. Dieses Spiel macht nicht nur Spaß, sondern fördert die Koordination zwischen Hand und Auge.

Bücher in verschiedenen Varianten

Kleinkinder lieben Bücher, und das in allen Versionen. Sie lieben es, Geschichten vorgelesen zu bekommen oder selber in bunten Bilderbüchern auf Entdeckungsreise zu gehen. Fühlbücher aus verschiedenen Materialien schärfen den Tastsinn, Klappbücher lassen die Jüngsten aktiv am Geschehen teilhaben. Die Gute-Nacht-Geschichte aus dem Lieblingsbuch darf beim Einschlafritual nicht fehlen und gibt dem Kind die nötige Sicherheit. Unter www.spielzeugonline.net werden verschiedene Bücher für diese Altersklasse vorgestellt.

Puzzeln und sortieren

Kleinkinder werden mit jedem Monat geschickter und können schon bald einfach Holzpuzzle lösen. Spezielles Motorikspielzeug wie Steckwürfel, Schraub- und Magnetspiele fördern spielerisch die motorischen Fähigkeiten, nebenbei ist Ausdauer und Ehrgeiz gefragt, wenn der erste Lösungsansatz nicht sofort funktioniert. Auch die Kombinationsgabe wird trainiert, wenn das Kind Gegenstände je nach Form einer bestimmten Öffnung zuordnen muss. Gelingt die Aufgabe, ist die Freude groß und motiviert wird die nächste Herausforderung in Angriff genommen.

0 Bewertung(en)

Bewertung schreiben